"...in Linz beginnts", im konkreten Fall mit einem Startup, das ein praktisches Problem der DSGVO lösen will. So sollten Verarbeitungstätigkeiten mit Hilfe von Blockchain verschlüsselt und verteilt gespeichert werden. Höchst innovativer Ansatz. Ich bin schon auf mehr Details dazu gespannt. 

Diese gibt es übrigens am 15. März beim Event digitalshift in Linz. Da gibts dann neben @Max Schrems und @Michael Pachinger auch mich im Vortrag zur DSGVO zu sehen und hören.